Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stuttgart

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Unser Leitbild

Es freut uns ganz besonders, dass Sie sich für das Leitbild des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Stuttgart interessieren. Ein "Leitbild" stellt nicht nur eine Wunschvision dar, sondern es verbindet spezifische Zielvorstellungen mit "Machbarkeitsprojektionen".
Angesichts des internationalen Wandels, der Globalisierung, veränderter politischer Rahmenbedingungen und des Wettbewerbs, orientiert das Leitbild die zukünftigen Planungen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Stuttgart.

Unser Auftrag ("Mission") wird in der Formulierung strategischer Schwerpunkte und der Kriterien ersichtlich, unter denen wir unsere Leistungen, insbesondere im Blick auf die Ressourcenkalkulation bilanzieren.

Das Leitbild das wir uns gegeben haben, prägt unser Denken und Handeln. Es ist für uns verbindlich. Wir richten unsere Organisation und alle Systeme - insbesondere das Führungssystem - danach aus.

Das Behördenleitbild ist Ausdruck unserer gemeinsamen Werte.

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stuttgart

Ziele gemeinsam festlegen

Wir arbeiten auf der Grundlage von vereinbarten Zielen. Die Führungskräfte erläutern ihren Mitarbeitern die Zusammenhänge zwischen Ihren Arbeitszielen und den übergeordneten Zielen. Sie wecken damit das notwendige Verständnis für die Aufgaben und Ziele. Sie achten darauf, daß die Ziele und die zu beachtenden Bedingungen eindeutig und verständlich formuliert sind und den Anforderungen und Möglichkeiten des Arbeitsplatzes entsprechen. Sie stellen fest, ob und wie die Arbeitsziele erreicht worden sind. Gemeinsam mit den Mitarbeitern vergleichen sie die Ergebnisse mit den gesetzten Zielen, ermitteln die Ursachen bei Abweichungen und sorgen für Abhilfe. Erbrachte Leistung erkennen sie an.

Kommunikation pflegen

Wir sind kritikfähig und empfänglich für Lob. Wir bemühen uns, eine bessere Zusammenarbeit aller Organisationseinheiten zu erreichen. Wir verstehen uns als Team und pflegen einen entsprechenden Umgang untereinander. "Die Daten sollen laufen - nicht der Empfänger unserer Dienstleistung ".

Informationen weitergeben

Unsere Führungskräfte sorgen für eine sachgerechte Steuerung des Informationsflusses. Sie informieren ihre Mitarbeiter auch über Zusammenhänge, die über deren Aufgabengebiet hinausreichen. Sie informieren ihre Mitarbeiter über Auswirkungen der von ihnen zu erledigenden Aufgaben. Die Mitarbeiter informieren sich und unterrichten andere. Sie wissen, dass die Qualität der Arbeit wesentlich von der Qualität der zugrundeliegenden Informationen abhängt. Sie sorgen insbesondere dafür, dass beteiligte Partner rechtzeitig und angemessen unterrichtet werden.

Kollegial zusammenarbeiten

Die Mitarbeiter arbeiten kollegial und vertrauensvoll zusammen. Sie erkennen auch die Aufgaben und Ziele anderer Organisationseinheiten an und unterstützen diese. Dies trägt zu einem guten Betriebsklima bei. Gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung tragen zum gemeinsamen Erfolg bei.

Qualität erbringen

Wir haben einen hohen Anspruch an die Qualität unserer Leistungen. Wir unterziehen daher unsere Arbeit ständig Qualitätskontrollen. Wir greifen Verbesserungsvorschläge auf und setzen uns für deren Umsetzung ein. Wir berücksichtigen auch die Wirtschaftlichkeit, den Zeitfaktor und die berechtigten Belange der Empfänger unserer Dienstleistungen, insbesondere Routineaufgaben, besondere Verfahrensabläufe und die Regelungsdichte überprüfen wir kritisch.

Kooperativ führen und vertrauensvoll zusammenarbeiten

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Stuttgart bekennt sich zum kooperativen Führungsstil. Es beteiligt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Entscheidungsfindungen und fördert deren berufliche Entwicklung sowie die Entfaltung im Berufsleben. Das WSA erwartet von allen Beschäftigten persönlichen Einsatz, die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, sowie zielgerichtetes und wirtschaftliche Handeln, um damit die Leistungskraft des Amtes zu verbessern.

Aufgaben und Verantwortung delegieren

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten eigenverantwortlich in ihrem Aufgabenbereichen. Sie entscheiden selbständig und füllen die ihnen übertragene Verantwortung aus. Sie wirken an der Rationalisierung von Abläufen mit und tragen somit zur Schaffung von Freiräumen bei. Die Führungskräfte fördern die Selbständigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei der Übertragung von Handlungs- und Entscheidungsbefugnissen berücksichtigen sie deren persönliche Fähigkeiten und Kenntnisse. Sie greifen in deren Verantwortungsbereich nur ein, wenn die Erledigung gefährdet ist oder das Einschreiten sich aus übergeordneten Gründen als notwendig erweist und erläutern dies. Sachgerechte Handlungen und Entscheidungen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten sie auch unabhängig von ihren eigenen Vorstellungen.

Arbeitsplatz gesund und sicher gestalten

Das Wasser- und Schifffahrtsamt schützt und fördert die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Arbeit und gewährleistet ihre Sicherheit am Arbeitsplatz. Dabei sind dem WSA eine ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze und eine gesundheitskonforme Organisationsform ein wichtiges Anliegen. Wir sorgen bei der Aufgabenerledigung für die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften um uns und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Gefahren zu schützen bzw. zu bewahren.

Modernisierung der Arbeitsverfahren

Wir nutzen moderne und bewährte Methoden und Arbeitstechniken. Neuen Herausforderungen und technischen Entwicklungen begegnen wir aufgeschlossen.

Organisation optimieren

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken an der Anpassung von Arbeitsabläufen, an veränderten Anforderungen und der Fortentwicklung der Organisation mit. Es ist die Aufgabe jeder Behörde, den Dienstbetrieb zu regeln und Leitlinien oder sonstige allgemeine Vorschriften umzusetzen. Die Behörde schöpft bei der Regelung des Betriebes alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel aus, um einen straffen, zweckmässigen und kostengünstigen Ablauf zu ermöglichen. Sie berücksichtigt die Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Formen flexiebler Arbeitszeitgestaltung und nutzt moderne Arbeitsmethoden.

Aus und Weiterbildung fördern

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen entsprechend ihren Kenntnissen und Fähigkeiten gefördert werden. Sie werden hierzu auch selbst initiativ. Die Führungskräfte setzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend deren Leistungsvermögen ein. Sie fördern deren berufliche Entwicklung durch ein Heranführen an qualifiziertere Aufgaben sowie durch gezielte Fördermassnahmen. Führungskräfte fördern ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch über ihren eigenen Bereich hinaus.

Führungskräfte leisten Unterstützung

Die Führungskräfte unterstützen ihre Mitarbeiter bei der Aufgabenerledigung, verstärkt während der Einarbeitungszeit. Sie sind auch bereit, sich beruflicher und persönlicher Probleme mit ihren Mitarbeitern oder zwischen ihnen in vertrauensvoller Aussprache anzunehmen.