Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stuttgart

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schwimmkrane

Für viele Arbeiten an der Wasserstraße ist der Einsatz eines Kranes notwendig.
Hierfür stehen die Schwimmkrane "Krake" "Hai" und "Stör" zur Verfügung. Baggerungen aufgrund von Ablagerungen werden ebenso durchgeführt wie das Freiräumen der Kiesfänge an den Schleusen. Besonders anspruchsvoll sind die Hebearbeiten bei Reparaturen und Wartungsarbeiten an den Wehren und Schleusenanlagen. Aber auch zum Verladen von Steinen, Schnittgut und Abraum kommen die Krane zum Einsatz. Nicht zuletzt findet an Brücken und anderen Hochbauten häufig der Mannkorb Anwendung.

Schwimmkran Krake beim Verladen von Stahlteilen

Krake
Länge26,54 m
Breite 9,53 m
Motorisierung 2 X 125 KW
Baujahr 1966

Schwimmkran Stör mit Schute

Stör
Länge20,78 m
Breite 7,66 m
Motorisierung 139 KW
Baujahr 1962

Schwimmkran Hai in der Schleuse

Hai
Länge25,30 m
Breite 8,30 m
Motorisierung 152 KW
Baujahr 1959