Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stuttgart

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Peilwesen

Zur Gewährleistung der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs auf der Bundeswasserstrasse Necker im Bereich des WSA Stuttgart, ist das Gewässerbett einer ständigen Kontrolle unterworfen.
Hierzu werden in regelmäßigen Abständen Peilungen durchgeführt. Das Peilwesen umfaßt das Peilen und alle Tätigkeiten, die notwendig sind, um die aufgenommenen Peildaten entsprechend den Forderungen der Nutzer aufzubereiten und bereitzustellen.

Unter Peilen wird das Messen der Wassertiefe einschließlich der Bestimmung der Wasserspiegellage, des Ortes und des Zeitpunktes der Messung verstanden.
In der vom WSA Stuttgart zu erfüllenden Verkehssicherungspflicht ist es notwendig, mit genügender Häufigkeit die auf der Binnenwasserstrasse vorhandene Wassertiefe im Hinblick auf Fehltiefen zu überprüfen um diese mit Schifffahrtszeichen zu kennzeichnen. Weiter wird die Bundeswasserstrasse für den Wasserabfluss genutzt. Hierzu ist sie in einem entsprechenden Zustand zu halten. Dies erfordert natürlich Kenntnisse über Ablagerungen usw. Diese werden durch die Peilungen festgestellt.
Auch zur Bauwerkssicherung,- planung und den Ausbau der Bundeswasserstrasse wird in den betroffenen Abschnitten durch Peilung der Untergrund dargestellt und auftretende Veränderungen dokumentiert.
Notwendige Baggerarbeiten nach einem Hochwasser werden erkannt, und können wirtschaftlich durchgeführt werden.
Ohne Peilung sind Massenermittlungen, Einsatzplanung und Erfolgskontrolle nicht möglich.